FSV Laichingen e.V.

Das Hallendach muss weg!

Wie ein Hühnchen im Backofen bei Ober-/Unterhitze fühlte es sich an, auf dem Dach langsam aber sicher durchgebacken zu werden. Doch die fleißigen Arbeiter gaben trotzdem nicht auf. Anfangs wurde noch versucht mit Köpfchen möglichst effizient und schnell zu arbeiten. Doch schon nach kurzer Zeit war klar, dass das nicht den gewünschten Effekt bringen würde. Schön nach dem Motto "was nicht mit Gewalt geht, geht mit mehr Gewalt" wurde das Dach dann langsam abgedeckt. Mit Brecheisen, Hammer und roher Gewalt kroch man dem Ziel immer weiter entgegen. Nachdem die Westseite des Daches abgedeckt war, kam die Ostseite dran. Glücklicherweise stieg die Anzahl der helfenden Hände, die noch voller Energie und enthusiastischer Gewaltbereitschaft (natürlich nur gegenüber dem Dach) mithelfen konnten. Irgendwann war es dann wie am Fließband. Ein Blech nach dem anderen flog mit einer geschätzten Gleitzahl von 1:Plumps steil in Richtung Boden. Pünktlich um 20 Uhr waren dann nicht nur alle Arbeiter fertig, sondern auch der Leberkäse, der sehnsüchtig erwartet wurde. Niemand hatte damit gerechnet, dass man am Freitagabend schon fertig sein würde!

Bericht: Robin Enderle, Bild: Frank Schmidt, Walter Striebel

Rundflug als Dankeschön und ein Beispiel welche Facetten erfolgreiche Integration haben kann

Beim Festival „ROCK-DEIN-LEBEN“ hatte Veranstalter Andy Kamm 5 Flüchtlinge in der Helfercrew, darunter auch zwei Mitarbeiter aus seiner Textildruckerei. Bei ROCK-DEIN-LEBEN 2018 wurden von diesen Helfern unter anderem über 7.000 Pfanddosen eingesammelt und der Erlös an bedürftige Menschen gespendet.
Peter Bleher, der erste Vorsitzende des Flugsportvereins fand die von den jungen Männern erbrachte Leistung während der drei Festivaltage so beeindruckend, dass er ihnen spontan einen Rundflug versprach. Die Einlösung des Versprechens dauerte eine Weile, aber jetzt war es so weit. Eine gute halbe Stunde lang flog Pilot Bleher mit seinen drei Gästen bei böigem Wind an der Alb entlang und zeigte seinen Mitfliegern von der Achalm bis zum Hornberg über Ulm die wichtigsten Sehenswürdigkeiten. Hoch erfreut und mit einem strahlenden Lachen stiegen die Passagiere nach der Landung aus der vereinseigenen Fuji FA 200. Für die 3 Flüchtlinge, aber auch für Peter Bleher und Andy Kamm wird dieser Tag in besonderer Erinnerung bleiben.
Derzeit laufen die Vorbereitungen für das ROCK-DEIN-LEBEN Festival auf Hochtouren. Der Flugsportverein wird wieder die Besucher an der „Flieger-Bar“ mit Getränken versorgen, aber auch für das leibliche Wohl der Künstler wird wieder der Kochlöffel geschwungen. Wer kann denn schon seinen Bekannten erzählen, dass „Doro“, „Frei.Wild“, die „Draufgänger“ oder andere Musiker der vielen anderen Bands seine Kochkünste genießen durften?
Und was meinten die 3 jungen Männer aus Togo? „Klar sind wir wieder dabei wenn es heißt „ROCK-DEIN-LEBEN“ in Laichingen“!
Beim Flugsportverein selbst gibt es übrigens keine Festival Tickets zu erwerben. Für Besucher aus Laichingen und den umliegenden Gemeinden bietet der Veranstalter vergünstigte Tickets an folgenden Vorverkaufsstellen an:

  • Café Max, Weberstr 11, 89150 Laichingen
  • Kaiser Brauerei (im Büro), Schubartstr. 24/26, 73312 Geislingen
  • Café Jasmin, Feldstetter Strasse 53, 89150 Laichingen
  • Kaiser Brauerei (im Büro), Schubartstr. 24/26, 73312 Geislingen
  • Getränke Oase Fuchs, Hauptstr. 10, 89604 Allmedingen
  • Getränke Oase Fuchs, Meergäßle 8, 89180 Berghülen
  • Getränke Oase Fuchs, Rosengasse 10, 89188 Merklingen

Bericht: Alfred Schosser, Bild: Peter Bleher

Kunstfluglehrgang

Video: Robin Enderle
Weitere Artikel
Weitere Bundesliga Artikel