FSV Laichingen e.V.

FSV Laichingen e.V. beeindruckt in der 1. Bundesliga im Segelflug nach sechs Runden

Der Flugsportverein Laichingen e.V. (FSV) hat einen hervorragenden Start in die neue Bundesligasaison im Segelflug hingelegt. Nach sechs spannenden Runden befindet sich der Verein auf einem beeindruckenden 6. Tabellenplatz.
Der Saisonauftakt begann vielversprechend mit einem 9. Platz in der ersten Runde, gefolgt von einer kleineren Delle in Runde 2, in der der FSV den 17. Platz belegte. Doch die Piloten des Vereins ließen sich davon nicht entmutigen und kämpften sich zurück. Mit Platzierungen auf Rang 7, 11 und einem hervorragenden 5. Platz in Runde 5 bewiesen sie ihr Können und ihre Konstanz.
Die bisherigen Ergebnisse zeigen, dass der FSV Laichingen e.V. nicht nur ein ernstzunehmender Mitbewerber in der 1. Bundesliga ist, sondern auch das Potenzial hat, in dieser Saison noch weiter nach oben zu klettern. Mit Leidenschaft, Teamgeist und der Unterstützung der lokalen Bevölkerung könnte dies eine der erfolgreichsten Saisons in der Vereinsgeschichte werden.
Die Begeisterung für den Segelflug wächst in Laichingen weiter, und der FSV trägt maßgeblich dazu bei, diesen faszinierenden Sport einer breiteren Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Die kommenden Wochen werden zeigen, ob der Verein seinen positiven Trend fortsetzen und vielleicht sogar den Sprung an die Tabellenspitze schaffen kann.
Die Bevölkerung von Laichingen und Umgebung hat am kommenden Wochenende die Möglichkeit, den Wettbewerb hautnah mitzuerleben. Am Samstag und Sonntag können Interessierte die Anflüge der Piloten mittags direkt vor Ort beobachten. Der Eintritt ist frei, und es wird erwartet, dass zahlreiche Zuschauer dieses Ereignis nutzen, um den Segelflug aus nächster Nähe zu erleben und die Piloten des FSV Laichingen anzufeuern. Für diejenigen, die die Faszination des Segelflugs hautnah erleben möchten, ist das kommende Wochenende eine perfekte Gelegenheit, die Streckenflüge der Piloten des FSV Laichingen e.V. zu beobachten und sich von der beeindruckenden Technik und Geschicklichkeit dieser Sportart begeistern zu lassen.

Bericht: Walter Striebel

Saisonstart beim FSV Laichingen

Während der zurückliegenden Wintermonate wurden die Flugzeuge des FSV Laichingen von den Vereinsmitgliedern bei zahlreichen Werkstattdiensten für die bevorstehende Saison gewartet, repariert und vorbereitet. Und neben der Ertüchtigung der Technik wurde auch der Ausbildung ein besonderer Stellenwert beigemessen. So wurden für die Flugschülerinnen und Flugschüler viele theoretische Unterrichtseinheiten in Fächern wie Luftrecht, Meteorologie, Grundlagen des Fliegens, menschliches Leistungsvermögen und vielem mehr angeboten. Zudem haben sich auch die aktiven Piloten bei Übungseinheiten auf die Prüfung zum sogenannten beschränkt gültigen Sprechfunkzeugnis (BZF) I vorbereitet. Das BZF I berechtigt zur Ausübung des Sprechfunkverkehrs in deutscher und englischer Sprache bei Flügen nach Sichtflugregeln („VFR“).
Nachdem über den Winter sowohl die Technik, als auch das Wissen der Piloten auf den aktuellsten Stand gebracht wurden, stand somit dem fliegerischen Start in die neue Saison am Osterwochenende nichts mehr im Wege. Bei durchwachsenen Wetterbedingungen konnten die Piloten des FSV Laichingen ihre obligatorischen Überprüfungsstarts mit einem Fluglehrer absolvieren. Darüber hinaus ist das große Interesse der Jugend am Luftsport besonders erfreulich. So haben allein an einem Sonntag (07.04.) neun Flugschülerinnen und Flugschüler am Segelflugbetrieb teilgenommen. Dank dem großartigen Engagement der Fluglehrer konnten den Flugschülern allein an diesem Tag knapp 50 Segelflüge geboten werden.
Aber auch der Streckensegelflug hat bereits Fahrt aufgenommen. So fliegt der FSV Laichingen auch in diesem Jahr wieder in der 1. Segelflug-Bundesliga. Am zurückliegenden Samstag startete die Segelflug-Bundesliga in ihre 1. Runde. Während Bilder von verschneiter Natur, vereisten Straßen und Frost das Wochenende, insb. auf der schwäbischen Alb, geprägt haben, gelang Kevin Schmidt trotz des massiven Kaltlufteinbruchs eine hervorragende fliegerische Leistung. So erflog Kevin bei schwierigen Segelflugbedingungen mit einem Flug über 146 km bei einer durchschnittlichen Geschwindigkeit von 73,0 km/h insg. 12 Punkte für die Vereinswertung des FSV Laichingen. Nach diesem Wochenende reihte sich der FSV Laichingen somit auf dem 9. Platz der Segelflug-Bundesliga ein.

Bild und Bericht: Arne Neß
Weitere Artikel